23.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

23.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

23.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 11:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

23.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Hotel Restaurant Alte Mark

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

23.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

24.
Februar

Zurück in den Beruf

, Beginn 09:30–11:30 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

Martina Leyer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, informiert Berufsrückkehrer/innen zu folgenden Themen:

- (Wieder-) Einstieg in den Beruf

- örtlicher Arbeitsmarkt

- Hilfen der Agentur für Arbeit

- Suche nach beruflichen Alternativen

- Nutzung der Internet-Stellenbörsen

Eintritt frei!

24.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

24.
Februar

Helios-Theater: "Holzklopfen"

, Beginn 10:00–00:00 Uhr
Kulturbahnhof

Ein Theaterstück für Menschen ab zwei Jahren

Koproduktion mit dem Théâtre Jeune Public, Straßburg

In der mehrfach prämierten Inszenierung für die ganz Kleinen steht das Material Holz im Mittelpunkt.

Ob als riesengroßer Baum oder kleiner Splitter, Möbelstück oder Papier - Holz umgibt uns ständig. In "Holzklopfen" untersuchen ein Puppenspieler und ein Perkussionist auf variantenreiche, ganz nahe liegende wie überraschende Weise die Möglichkeiten, die das Material bietet.

Sie erschaffen Figuren und Lebewesen, Situationen und Episoden, Gegenstände und Werkzeuge und nehmen die kleinen und großen Zuschauer mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise in eine Welt der hölzernen Klänge und Bilder.

Eine Veranstaltung im Kreativ.Quartier Hamm.Mitte

Eintritt:

Kinder / Jugendliche / Erwachsene: 5,50 Euro

Gruppen ab 15 Kinder: 5,00 Euro (vier erwachsene Begleitpersonen kostenlos)

24.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

24.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

24.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

24.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

25.
Februar

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–13:30 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

25.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

25.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

25.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

25.
Februar

Helios-Theater: "Holzklopfen"

, Beginn 10:00–00:00 Uhr
Kulturbahnhof

Ein Theaterstück für Menschen ab zwei Jahren

Koproduktion mit dem Théâtre Jeune Public, Straßburg

In der mehrfach prämierten Inszenierung für die ganz Kleinen steht das Material Holz im Mittelpunkt.

Ob als riesengroßer Baum oder kleiner Splitter, Möbelstück oder Papier - Holz umgibt uns ständig. In "Holzklopfen" untersuchen ein Puppenspieler und ein Perkussionist auf variantenreiche, ganz nahe liegende wie überraschende Weise die Möglichkeiten, die das Material bietet.

Sie erschaffen Figuren und Lebewesen, Situationen und Episoden, Gegenstände und Werkzeuge und nehmen die kleinen und großen Zuschauer mit auf eine faszinierende Entdeckungsreise in eine Welt der hölzernen Klänge und Bilder.

Eine Veranstaltung im Kreativ.Quartier Hamm.Mitte

Eintritt:

Kinder / Jugendliche / Erwachsene: 5,50 Euro

Gruppen ab 15 Kinder: 5,00 Euro (vier erwachsene Begleitpersonen kostenlos)

25.
Februar

Herzsport - Rehasport kardiologisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH – Gesundheitszentrum

Herzsport (auch Coronarsport oder Koronarsport genannt) ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Patienten mit kardialen Erkrankungen.

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter und dem betreuenden Arzt während des Rehabilitationssports sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Terminabsprache erforderlich!

25.
Februar

Herzsport - Rehasport kardiologisch

, Beginn 12:00–12:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH – Gesundheitszentrum

Herzsport (auch Coronarsport oder Koronarsport genannt) ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Patienten mit kardialen Erkrankungen.

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter und dem betreuenden Arzt während des Rehabilitationssports sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Terminabsprache erforderlich!

25.
Februar

Offene Sprechstunde Familienberatung Herringen

, Beginn 14:00–16:00 Uhr
Haus der Jugend

Jeden Dienstag von 14 - 16 Uhr findet eine Offene Sprechstunde für Familien aus Herringen statt. Familien aus dem Stadtteil können mit ihren Fragen und Anliegen rund um das Familienleben vorbei kommen und finden hier ein offenes Ohr.

Das Angebot ist vertraulich, unbürokratisch und kostenlos.

25.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

25.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

25.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

26.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

26.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

26.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

26.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

26.
Februar

Öffentliche Kuratorenführung durch die Ausstellung: "THE BEST OF ..." mit Ulrich Weißenberg

, Beginn 15:00–16:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum

Öffentliche Kuratorenführung durch die Ausstellung

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019  mit Ulrich Weißenberg

Mittwoch, 26. Februar 2020, 15.00 Uhr 

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

3 € zzgl. Eintritt, keine Anmeldung erforderlich

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

26.
Februar

Gedankenstriche -- in Form gebracht

, Beginn 15:00–18:00 Uhr
La Galerie im Martin-Luther-Viertel-Hamm

Zeichnungen von Karin Schmidt, Skulpturen von Mechthild und Wolfgang Pötter

Eintritt frei!

26.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 16:00–16:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

26.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

26.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

26.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

26.
Februar

VHS Kino: Pferde stehlen

, Beginn 17:45–19:30 Uhr
CinemaxX

Freut euch auf ein besonderes Format : Jeden Mittwoch findet das VHS Kino im Kooperation mit der Volkshochschule Hamm im CinemaxX statt. Kundinnen und Kunden der VHS bekommen mit der VHS-Kinocard ein vergünstigtes Ticket.

Eintritt: 7,00 Euro

26.
Februar

Labor590 - Zweites Netzwerktreffen der Hammer Kreativwirtschaft

, Beginn 18:30–21:30 Uhr
Enchilada im Kristallpalast

Labor590, das Netzwerk der Hammer Kreativwirtschaft, trifft sich am 26. Februar um 18.30 Uhr zum zweiten Mal zu einem Austausch in lockerer Atmosphäre im Enchilada in Hamm. Eingeladen sind kreative Unternehmen und Freiberufler, die sich stärker vernetzen, über Projekte austauschen und neue Kontakte knüpfen wollen. Anmeldung per E-Mail bis 21. Februar an office@denise-mcconnell.de.

Die Veranstaltung wurde im November 2019 von Robert Biermann von der Biermann & Wegner Medienproduktion, Christian Fischer von der Werbeagentur Schöne Welt Design sowie von Redakteurin und Theaterpädagogin Denise McConnell ins Leben gerufen. Die Werkstadt für Demokratie und Toleranz in Hamm hat das erste Treffen unterstützt. Es findet zukünftig alle zwei bis drei Monate statt.

26.
Februar

VHS Kino: Pferde stehlen

, Beginn 20:15–22:15 Uhr
CinemaxX

Freut euch auf ein besonderes Format : Jeden Mittwoch findet das VHS Kino im Kooperation mit der Volkshochschule Hamm im CinemaxX statt. Kundinnen und Kunden der VHS bekommen mit der VHS-Kinocard ein vergünstigtes Ticket.

Eintritt: 7,00 Euro

27.
Februar

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–13:30 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

27.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 09:00–09:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

27.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

27.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

27.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

27.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

27.
Februar

Offene Sprechstunde für Neukunden!

, Beginn 14:00–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit

Lassen Sie sich ohne Anmeldung und ohne Wartezeit, individuell und unverbindlich von unseren Fachkräften beraten.

Jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr: Offene Sprechstunde für Erwachsene, Ausbildungs- und Studienplatzsuchende im Berufsinformationszentrum.

Eintritt frei!

27.
Februar

Treffpunkt Kreativwerkstatt

, Beginn 16:00–17:45 Uhr
Bezirksbücherei Herringen

Für Groß und Klein, für Jung und Alt findet jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.45 Uhr in der Bezirksbücherei Herringen eine "Do it yourself"- (DIY) Kreativwerkstatt statt. Bei den Treffen können Sie in netter Gesellschaft gemeinsam Basteln und Häkeln.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenlos!

27.
Februar

- Lehrer werden - für Abiturienten und Seiteneinsteiger

, Beginn 16:00–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

Nordrhein-Westfalen braucht neue Lehrer.

In diesem Schuljahr bleiben tausende Stellen unbesetzt, da qualifiziertes Personal fehlt.

Um Unterrichtsausfall zu minimieren, stellen alle Schulformen inzwischen Lehrkräfte ein, die keine grundständige Lehrerausbildung (Studium, Referendariat und Staatsexamen) durchlaufen haben.

Interessierte erhalten hier Informationen aus erster Hand. Wolfgang Hoerning vom Landesprüfungsamt NRW klärt über die unterschiedlichen Zugangswege in den Beruf und geeignete Fächerkombinationen auf.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Akademiker, die einen Seiteneinstieg in den Lehrerberuf für sich erwägen als auch an Schulabgänger und Studenten.

Den Lehrermangel aktiv vor Ort bekämpfen - das hat sich das Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen in NRW vorgenommen.

Anmeldung bis 24.02.2020 unter 02381 910-1001 oder hamm.biz@arbeitsagentur.de.

Eintritt frei!

27.
Februar

Ausbildung oder Duales Studium bei der Bundesagentur für Arbeit

, Beginn 16:00–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

Starten Sie bei uns Ihre Karriere und sichern sich einen Beruf, der Sie erfüllt!

• Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen

• Fachinformatiker/in

Sie möchten praxisnah studieren?

Und mit Ihrem Studium auch gleich richtig einsteigen? Das Duale Studium der Bundesagentur für Arbeit macht es möglich.

• Arbeitsmarktmanagement

• Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Eintritt frei!

27.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

27.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

27.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

27.
Februar

Erzählperformance "Auf Grund - zu Ehren eines gelebten Lebens"

, Beginn 18:30–21:00 Uhr
Beisenkamp-Gymnasium

Veranstaltung im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums der TelefonSeelsorge Hamm:

An Land die Großtante und im Fjord ihre Insel: mein Kindheitsparadies. Sonnenreich. Wolkenlos. Es blitzt und blinkt in dunklem Wasser – salzig gewaltig – während im Untergrund der norwegische Widerstand gegen die deutsche Besatzung wächst. Als es am 18. März 1944 an der Tür klingelte, ging er um zu öffnen. Und kam nicht wieder.

Ragnhild A. Mørch ist halb norwegisch, halb deutsch. In Auf Grund verwebt sie Familiengeschichte aus drei Generationen zu einem Puzzlespiel von Erzählungen. Eine Hommage an eine einzigartige Frau, deren Stärke eine ganze Familie zusammenhielt.

Auf Grund vereint mündliche Erzählkunst, deutsche Lyrik, norwegisches Liedgut, zwei Sprachen und die Poesie von Pappkartons.

Vor der Veranstaltung spricht Herr Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann ein Grußwort.

Eintritt frei!

27.
Februar

Wenn das Gute nie genug ist - Wege aus der Perfektionismusfalle

, Beginn 19:00–20:30 Uhr
Gerd-Bucerius-Saal im Heinrich-von-Kleist-Forum

Für Perfektionisten ist das Gute selten gut genug. Für sie scheint es überall Verbesserungsbedarf zu geben. Diese Veranstaltung geht den Ursachen des Perfektionismus auf den Grund und zeigt, dass zwar der tägliche Versuch, sein Bestes zu geben, zweifelsohne eine Tugend ist, dass Perfektionismus aber ungesund ist, weil er zu Überforderung, Stress und Burnout führen kann. Hilfreich ist diese Veranstaltung für diejenigen, die sich selbst für Perfektionisten halten oder unter dem Perfektionismus eines anderen Menschen leiden. Es werden praxistaugliche Strategien vorgestellt, mit deren Hilfe Sie es schaffen können, dem zwanghaften Optimierungswahn und damit der Perfektionismusfalle zu entkommen. Anhand von Fallbeispielen wird gezeigt, wie es möglich sein kann, sich selbst - trotz Schwächen und Unvollkommenheit - zu akzeptieren und wertzuschätzen.

Eintritt: € 6,00

 

28.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 09:00–09:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

28.
Februar

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

28.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

28.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

28.
Februar

Vorlesestunde in der Bezirksbücherei

, Beginn 15:30–16:15 Uhr
Bezirksbücherei Herringen

Jeden Freitag findet in der Bezirksbücherei Herringen eine Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 10 Jahren statt. Die Vorleseaktion wird von ehrenamtlichen Helfern individuell vorbereitet.

Die Teilnahme ist kostenlos! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Personen, die Interesse daran haben, ehrenamtlich in der Bezirksbücherei vorzulesen, können sich direkt mit Frau Franz in Verbindung setzen.

28.
Februar

"The Best of"

, Beginn 16:00–20:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

28.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

28.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

28.
Februar

Varieté-Dinner "In 80 Gängen um die Welt"

, Beginn 19:30–22:00 Uhr
Hotel Restaurant Alte Mark

Die Hammer Tafelfreuden veranstalten von Februar bis April 2020 vier Varieté-Dinner „In 80 Gängen um die Welt“. Humorvoll, literarisch und musikalisch werden die Gäste bereits beim Einlass an „Bord“ zur Reise um die Welt begrüßt. Zwischen den Gängen werden sie höchst kurzweilig und abwechslungsreich unterhalten. „Nach dem Krimi-Quiz-Dinner in diesem Jahr möchten wir unseren Gästen für 2020 etwas Neues bieten. Diese ‚Reise‘ wird sowohl für die Gäste als auch für uns eine spannende Abwechslung“, erklärt Frederik Corall vom Restaurant Alte Mark.

Der „Crossover“-Tenor und Entertainer Christoph Alexander singt von Udo Jürgens bis Andrea Bocelli genussvolle Melodien aus den Ländern der ganzen Welt. Dabei singt und spielt er nicht nur als „Capitano Salvatore“ um Ihr Gehör, sondern vor allem, um Ihre Herzen zu erreichen.

Der Pantomime, Comedy- und Unterhaltungskünstler Christoph Gilsbach wird als „Butler George – Butler der Queen“ an Bord very british für die Gäste da sein und als Mime, Zauberer und Comedian gleichermaßen immer wieder in seiner Vielseitigkeit überraschen.

Der Kabarettist, Rezitator und Moderator Markus von Hagen wird als „literarisch-poetischer Koch Karl-Theodor von Speisenberg“ durch den Abend führen. Er wird nicht nur literarisch zur Höchstform auflaufen, wenn er uns in die Geheimnisse und Geschichten der Zutaten aus den unterschiedlichen Ländern entführt.

Die Eintrittskarten für das Varieté-Dinner gibt es für 69 € (inkl. 3-Gang-Menü) in den beteiligten Häusern. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn der Show, um 19 Uhr. Weitere Informationen unter www.variete-dinner.de

Varieté-Dinner „In 80 Gängen um die Welt“ in der Übersicht:

Freitag, 07.02.2020, 19:30 Uhr:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

Freitag, 28.02.2020, 19:30 Uhr:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

Freitag, 06.03.2020, 19:30 Uhr:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340, Thema: Österreich

Donnerstag, 23.04.2020, 19:30 Uhr:

maxigastro, Tel. 02381 1499007, Thema: Italien

28.
Februar

Momo

, Beginn 20:00–22:00 Uhr
ThomasKulturKirche Hamm

Jugendtheaterprojekt nach dem Roman von Michael Ende

Eintritt frei!

29.
Februar

Oldtimer-Teile-Markt

, Beginn 00:00 Uhr
Zentralhallen Hamm

Anfangs ein Insider-Tipp, doch seit langem ein etablierter Anziehungspunkt für Automobil- und Zweiradfreunde. Das gemeinsame Motto, das sie verbindet: „Alte Liebe rostet nicht!“ So können Besitzer alter Autos und Motorräder, die selbst gerne Hand anlegen und tüfteln, direkt mit anderen Oldtimer-Freunden in Kontakt treten, fachsimpeln und sich Tipps geben lassen. Und natürlich gibt es wieder in der mehr als 3000 Quadratmeter großen Ausstellung viele interessante Angebote rund um die Oldtimer: bis hin zu Zubehör und Ersatzteilen aller denkbaren Marken sowie Fachliteratur und Werkzeuge. 

Erwachsene: 5,00 €

Jugendliche, Studenten, Rentner: 4,00 €

Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener: Eintritt frei

29.
Februar

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–14:00 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

29.
Februar

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

29.
Februar

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

29.
Februar

Schreibwerkstatt II des Schreibwettbewerbs

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
KUBUS Jugendkulturzentrum

Dieses Jahr findet erneut der Schreibwettbewerb des fsh statt. Das diesjährige Motto lautet "Haltung zeigen".

Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr zwischen 14-24 Jahre alt seid und in einer Stadt mit der Postleitzahl 483XX, 58XXX oder 59XXX wohnt. Ihr könnt alle Textformen wählen, wichtig ist nur, dass ihr die Anzahl von 5000 Zeichen nicht überschreitet.

Das Besondere stellen dieses Jahr zwei Schreibwerkstätten mit der Slammerin Luise Frenztel dar. Mit ihrer Unterstützung feilt ihr an euren Texten und setzt sie gekonnt in Szene.

Wichtig ist hierbei zu sagen, dass ihr auch an dieser Schreibwerkstatt teilnehmen könnt, wenn ihr eure Texte nicht als Beiträge beim Wettbewerb einreichen möchtet. Ihr könnt also selbst entscheiden, welchen Nutzen ihr in der Schreibwerkstatt sieht!

Die erste Schreibwerkstatt findet am 22.02. sowie am 07.03. jeweils von von 10.00-13.30 Uhr in der Zentralbibliothek statt.

Die zweite Schreibwerkstatt hingegen ist am 29.02. von 10.00-17.00 Uhr hier bei uns im Kubus.

Der Wettbewerb endet am 30.04.2020!

Bis dahin könnt ihr eure Texte bei Pit Siedenberg im Kubus abgeben oder per E-Mail schicken.

Falls ihr Fragen habt oder euch anmelden möchtet, meldet euch gerne unter der E-Mail kubus@jugendkultur-hamm.net sowie telefonisch unter 02381 973 699 1/-6.

29.
Februar

Kulinarische Weltreise

, Beginn 11:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

29.
Februar

"The Best of"

, Beginn 11:00–16:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

29.
Februar

Triebkräfte

, Beginn 14:00–17:00 Uhr
HKB-Galerie am Maxipark

Gemeinschaftsausstellung des Hammer Künstlerbundes

Vernissage: am 8. Februar um 17.30 Uhr

Gezeigt werden in den Galerieräumen am Maxipark Malerei, Grafik, Skulpturen, Objekte und Installationen.

Zur Finissage am 15. März ab 15.00 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen.

Eintritt frei!

29.
Februar

Feuer machen wie in der Eiszeit

, Beginn 15:00–17:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Mit Feuerstein, Markasit und Zunder entfachen wie ein Lagerfeuer. Klappt es dann mit dem Feuerpunsch zur Belohnung?

Samstag, 15.00 – 17.00 Uhr, Hauptkasse

Veranstalter: Die Wipfelstürmer

Teilnahmegebühr 5,00 €

Parkeintritt, für Kinder ab 9 Jahren

Bitte wetterfeste, bequeme Kleidung, feste Schuhe anziehen.

Anmeldung: 02381 98210-32

Begleitveranstaltung zur Erlebnis-Ausstellung „Eiszeit Safari“ im Gustav-Lübcke-Museum Hamm

29.
Februar

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

29.
Februar

MET Opera: Agrippina (Händel)

, Beginn 19:00–22:30 Uhr
CinemaxX

Mit Joyce DiDonato, Brenda Rae, Kate Lindsey, Iestyn Davies, Duncan Rock

Dirigent: Harry Bricket

Produktion: Sir David McVicar

Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

Ticketpreis: 29,90 €

29.
Februar

Der seltsame Fall des Dr. Jekyll & Mr. Hyde

, Beginn 19:30–00:00 Uhr
Kurhaus Bad Hamm

Live-Hörspiel mit Trickfilmprojektionen nach dem Roman von Robert Louis Stevenson

mediabühne-unart

Einführungsgespräch 18.45 Uhr

„Es ist nur ein schmaler Grat zwischen einem guten Menschen und einem bösen…“

Der angesehene Arzt Dr. Jekyll versucht, dem Rätsel von Gut und Böse auf die Spur zu kommen. Als er ein Mittel findet, dass es ihm ermöglicht, beides voneinander zu trennen, sieht er sich endlich am Ziel. Doch der Versuch an einem Patienten wird ihm vom Krankenhaus untersagt und die Gesellschaft verspottet ihn ob dieser „verrückten“ Idee. Nur sein Freund John Utterson, seine Verlobte Lisa Carew und ihr Vater halten zu ihm.

Mangels anderer Alternativen und weil er vom Erfolg seines Experiments überzeugt ist, wagt Jekyll schließlich den Selbstversuch – mit fatalen Folgen: er spaltet sich in zwei Existenzen auf. Jetzt gibt es sowohl den freundlichen und treuen Dr. Jekyll als auch den unheimlichen Mr. Hyde, der alles Böse in sich vereint und ein Verhältnis mit der Prostituierten Lucy beginnt. Zu Jekylls Entsetzen gerät der Versuch schließlich komplett außer Kontrolle – er hat die Verwandlungen nicht mehr im Griff und wird förmlich zerrissen. Das Experiment, das geplant war, um das Böse in der Welt für immer zu vernichten, verkehrt sich ins Gegenteil.

Vier Sprecher an einem langen Tisch, mikrofoniert und frontal dem Publikum zugewandt, interpretieren die einzelnen Charaktere. In ihrem Rücken befindet sich eine Leinwand, auf welcher die vorgetragenen Szenen in Schattenspiel-Ästhetik dargestellt werden. Die Animationssequenzen werden von der Mediabühne komplett selbst produziert. Sie bedienen sich dabei der Technik des virtuellen Puppentrick- und Figurentheaters sowie einer viktorianisch anmutenden, quasi-farblosen Vintage-Optik.

Eintritt:

Kat. I: 24,00 Euro / erm. 18,50 Euro

Kat. II: 19,60 Euro / erm. 15,20 Euro

Tickets
Kulturbüro der Stadt Hamm, Ostenallee 87 59071 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 17-5555 - Kulturbuero@stadt.hamm.de
"Insel" - Verkehr & Touristik, Willy-Brandt-Platz 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 23400 - info@verkehrsverein-hamm.de
Ticketshop Westfälischer Anzeiger, Widumstraße 12 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 105-477 - wwatermann@westfaelischer-anzeiger.de

01.
März

Oldtimer-Teile-Markt

, Beginn 00:00 Uhr
Zentralhallen Hamm

Anfangs ein Insider-Tipp, doch seit langem ein etablierter Anziehungspunkt für Automobil- und Zweiradfreunde. Das gemeinsame Motto, das sie verbindet: „Alte Liebe rostet nicht!“ So können Besitzer alter Autos und Motorräder, die selbst gerne Hand anlegen und tüfteln, direkt mit anderen Oldtimer-Freunden in Kontakt treten, fachsimpeln und sich Tipps geben lassen. Und natürlich gibt es wieder in der mehr als 3000 Quadratmeter großen Ausstellung viele interessante Angebote rund um die Oldtimer: bis hin zu Zubehör und Ersatzteilen aller denkbaren Marken sowie Fachliteratur und Werkzeuge. 

Erwachsene: 5,00 €

Jugendliche, Studenten, Rentner: 4,00 €

Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener: Eintritt frei

01.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

01.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

01.
März

Dr. Olaf Niepagenkemper Meine Naturblicke in NRW

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Olaf Niepagenkemper ist Geograf, Biologe und Naturfotograf aus Münster. Kreative Sichtweisen und besondere Perspektiven in außergewöhnlichen Lichtsituationen bestimmen seine Arbeiten. Oft sind es nur kurze Augenblicke, in denen ein Foto entsteht. Die frühen Morgenstunden oder der späte Abend bieten die besten Lichtstimmungen für seine Naturblicke in Nordrhein-Westfalen. Mit seinen Arbeiten versucht der Naturfotograf die Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu begeistern, die sich oft schon vor der eigenen Haustür verbergen. Alle Bilder dieser Ausstellung sind in Nordrhein-Westfalen entstanden.

01.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 11:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

01.
März

"The Best of"

, Beginn 11:00–16:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

01.
März

Triebkräfte

, Beginn 11:00–17:00 Uhr
HKB-Galerie am Maxipark

Gemeinschaftsausstellung des Hammer Künstlerbundes

Vernissage: am 8. Februar um 17.30 Uhr

Gezeigt werden in den Galerieräumen am Maxipark Malerei, Grafik, Skulpturen, Objekte und Installationen.

Zur Finissage am 15. März ab 15.00 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen.

Eintritt frei!

01.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 11:00–00:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

01.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

01.
März

Tasten, Tasten, Tasten...

, Beginn 18:00–20:00 Uhr
ThomasKulturKirche Hamm

Klavier- und Orgelmusik aus 5 Jahrhunderten mit Max Jenkins, Brakel

Eintritt frei!

01.
März

Königinnen-Duo

, Beginn 18:30–00:00 Uhr
Kurhaus Bad Hamm

David Diamond: „Rounds“ für Streichorchester

Philip Glass: Konzert für zwei Klaviere und Orchester

Guillaume Lekeu: Adagio für Streicher

Camille Saint-Saëns: Karneval der Tiere

Katia und Marielle Labèque, Klavier

Stuttgarter Kammerorchester

Nabil Shehata, Leitung

Katia und Marielle Labèque gelten als die Königinnen des Klavierduos. Die beiden spielen an zwei Steinways Philipp Glass´ Konzert für zwei Klaviere und Orchester, dem sie mit all ihrer berühmten Synchronität, Energie und einem Schuss Liebe zum Jazz Tribut zollen. Diese Liebe haben sie schon früh mit ihrer Neueinspielung von George Gershwins „Rhapsody in Blue“ bewiesen, für die sie auch eine ihrer ersten Goldenen Schallplatten erhielten. Mittlerweile sind die Labèques seit über 45 Jahren berühmt.

Die 1950 und 1952 in Bayonne in den Pyrenäen geborenen Schwestern starteten aus dem Ungewissen. Duos galten in den 60er-Jahren nicht als konzertsaalfähig. Das Repertoire war klein und wurde als belanglos betrachtet. Also starteten die Labèques solistisch. Bis Olivier Messiaen ihnen vorschlug‚ „Vision de l’Amen“ für Klavierduo einzuspielen. Damit setzte er die Schwestern auf die Spur zeitgenössischer Musik für Klavierduo, die sie nie wieder verlassen sollten.

Mit der Kunst, pianistisch farbprächtig in die Vollen zu gehen, eroberten die Schwestern seitdem nicht nur ihr Publikum, sondern auch Repertoire-Neuland. Die Schwestern bauten in ihren Programmen Brücken zwischen Stilen und Epochen, die unversöhnlich scheinen. „Die Leute erwarteten von uns Mozart“, so Katia, „aber wir fanden es wichtiger und interessanter, mit Poulenc, Hindemith und Gershwin neue Fenster zu öffnen“.

Konzerteinführung um 17.00 Uhr

Eintritt:

Kat. I:  38,40 Euro / erm. 31,80 Euro

Kat. II: 30,70 Euro / erm. 26,30 Euro

Tickets
Kulturbüro der Stadt Hamm, Ostenallee 87 59071 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 17-5555 - Kulturbuero@stadt.hamm.de
"Insel" - Verkehr & Touristik, Willy-Brandt-Platz 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 23400 - info@verkehrsverein-hamm.de
Ticketshop Westfälischer Anzeiger, Widumstraße 12 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 105-477 - wwatermann@westfaelischer-anzeiger.de

02.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

02.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

02.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

02.
März

Karriere bei der Bundeswehr

, Beginn 14:30–16:00 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

Der freiwillige Wehrdienst bietet interessierten jungen Frauen und Männern ab 18 Jahren vielfältige Studien- und Berufsmöglichkeiten im Heer, der Luftwaffe oder Marine, der Streitkräftebasis oder im Sanitätsdienst.

Karriereberater informieren über Einstellungsvoraussetzungen, Inhalte der Ausbildung, Verpflichtungszeiten und die Chance auf Arbeitsplätze mit Entwicklungspotenzial.

Eintritt frei!

02.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

02.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

02.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

03.
März

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–13:30 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

03.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

03.
März

RUW - Zuchtviehauktion

, Beginn 10:00–00:00 Uhr
Zentralhallen Hamm

Die monatlichen Auktionen der Rinder Union West eG sind nach wie vor fester Bestandteil der breiten Veranstaltungsvielfalt der Zentralhallen Hamm. Ursprünglich wurden die Räumlichkeiten sogarzur Durchführung landwirtschaftlicher Veranstaltungen errichtet.

 

Bei den Zuchtviehversteigerungen der Rinder Union West eG werden hochwertige Tiere angeboten, sodass potentielle Käufer, die auf der Suche nach passenden Hochleistungstieren sind, auf ihre Kosten kommen. Kälber, Färsen, Kühe und auch Bullen werden von Züchtern aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zu den Zentralhallen transportiert, um gute Verkaufserlöse zu erzielen.

 

freier Eintritt 

03.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

03.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

03.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

03.
März

Herzsport - Rehasport kardiologisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH – Gesundheitszentrum

Herzsport (auch Coronarsport oder Koronarsport genannt) ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Patienten mit kardialen Erkrankungen.

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter und dem betreuenden Arzt während des Rehabilitationssports sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Terminabsprache erforderlich!

03.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

03.
März

Herzsport - Rehasport kardiologisch

, Beginn 12:00–12:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH – Gesundheitszentrum

Herzsport (auch Coronarsport oder Koronarsport genannt) ist eine Rehabilitationsmaßnahme für Patienten mit kardialen Erkrankungen.

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter und dem betreuenden Arzt während des Rehabilitationssports sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich! Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Terminabsprache erforderlich!

03.
März

Offene Sprechstunde Familienberatung Herringen

, Beginn 14:00–16:00 Uhr
Haus der Jugend

Jeden Dienstag von 14 - 16 Uhr findet eine Offene Sprechstunde für Familien aus Herringen statt. Familien aus dem Stadtteil können mit ihren Fragen und Anliegen rund um das Familienleben vorbei kommen und finden hier ein offenes Ohr.

Das Angebot ist vertraulich, unbürokratisch und kostenlos.

03.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

03.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

03.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

03.
März

„Dass ich nicht lache!“ Satiren, Szenen, Sketche von Ephraim Kishon

, Beginn 19:00–22:00 Uhr
Denkma(h)l!

Menü-Kabarett in Kooperation mit Melange e. V.

mit Kriszti Kiss

„Es bleibt nichts anderes. Nur Lachen. Jemand, der lacht, ist nicht besiegt. So lange ich lachen kann, bin ich ein Mensch mit Ehre.“ Gestützt auf diese Erkenntnis nimmt der „Weltmeister der Satire“ Ephraim Kishon sowohl den Alltag als auch die Abgründe menschlicher Existenz lächelnd aufs Korn. Ephraim Kishon (1924-2005), ein Israeli ungarischer Herkunft, zählt zu den bedeutendsten Satirikern des 20. Jahrhunderts. Die humoristische Darstellung der israelischen Alltagsrealität und seines Familienlebens waren sein Schwerpunkt. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher, arbeitete in Israel und in der Schweiz. Respektlose Situationskomik, hintergründige Ironie und ein scharfer Blick für die kleinen menschlichen Schwächen gehen bei Kishon eine unvergleichliche Mischung ein, die ihn als Humoristen von hohem Rang ausweist.

Ein Abend zum Schmunzeln und herzhaften Lachen mit Kriszti Kiss.

„Die Verwandlungskunst der in Budapest geborenen temperamentvollen Ungarin mit den lachenden Augen schien unerschöpflich. Mit einfühlsamer Interpretation brachte sie typisch-prägnante Situationsbeschreibungen an die Frau und den Mann“ (Mindener Tageblatt).

„In dem ihr wie auch Kishon eigenen ungarischen Akzent wechselt Kiss mit ausgeprägter Mimik und Intonation mühelos die Rollen und bringt Satire und Humor Kishons anschaulich auf die Bühne. Dabei sind es weniger die bekannten Geschichten, die die gelernte Schauspielerin vorträgt. Ihr geht es um die hintergründigen Geschichten, die Einblicke geben in die Besonderheit des jüdischen Humoristen, der sich und das israelische Lebensgefühl in zahlreichen Alltagssituationen drastisch überspitzt und ad absurdum führt“ (Ruhrnachrichten, Dortmund).

Kriszti Kiss ist gebürtige Ungarin und erhielt ihr Schauspieldiplom an der Hochschule für Schauspielkünste in Budapest. Nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland spielte sie große Rollen u.a. an den Stadttheatern Aachen, Hagen, Oberhausen, am Landestheater Neuss und am Schlosstheater Moers. In den letzten Jahren arbeitet sie – neben vielfältigen Aufgaben in freien Theaterproduktionen vor allem als Kabarettistin, Chansonsängerin und Rezitatorin.

Beginn 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)

Preis: 49,50 € (inkl. 3-Gang-Menü)

Vorverkauf im Restaurant Denkma(h)l!

Das Restaurant Denkma(h)l! ist Mitglied der Hammer Tafelfreuden

04.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

04.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

04.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

04.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

04.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

04.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

04.
März

Gedankenstriche -- in Form gebracht

, Beginn 15:00–18:00 Uhr
La Galerie im Martin-Luther-Viertel-Hamm

Zeichnungen von Karin Schmidt, Skulpturen von Mechthild und Wolfgang Pötter

Eintritt frei!

04.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 16:00–16:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

04.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 17:00–17:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

04.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

04.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

05.
März

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–13:30 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

05.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 09:00–09:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

05.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

05.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

05.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

05.
März

Tänze aus aller Welt

, Beginn 10:00–13:00 Uhr
Volkshochschule Hamm im Heinrich-von-Kleist-Forum

Fortbildung für Tanzleiter und Tanzleiterinnen und für geübte Tänzerinnen und Tänzer.

Das Erlernen neuer Tänze bereitet gerade älteren Menschen viel Freude, trainiert Kreislauf und Gedächtnis und schafft neue Kommunikationszusammenhänge.

Fortbildung für Tanzleiter und Tanzleiterinnen und für geübte Tänzerinnen und Tänzer.

Eintritt: € 4,00 

 

05.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

05.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 11:00–11:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

05.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

05.
März

Offene Sprechstunde für Neukunden!

, Beginn 14:00–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit

Lassen Sie sich ohne Anmeldung und ohne Wartezeit, individuell und unverbindlich von unseren Fachkräften beraten.

Jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr: Offene Sprechstunde für Erwachsene, Ausbildungs- und Studienplatzsuchende im Berufsinformationszentrum.

Eintritt frei!

05.
März

Studienplatzbewerbung über "hochschulstart.de"

, Beginn 15:30–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

"hochschulstart.de" ist eine Serviceplattform der Stiftung für Hochschulzulassung. Sie ist zwei großen Themenkomplexen gewidmet: Der Koordinierung von Bewerbungen für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung und der zentralen Vergabe von bundesweit zulassungsbeschränkten Studienplätzen.

Beginn: 15:30 Uhr

BWL, Jura oder Psychologie

Wie funktioniert die Studienbewerbung und -zulassung im dialogorientierten Serviceverfahren (DOSV) von "hochschulstart.de"?

Beginn: 16:45 Uhr

Human-, Zahn-, Tiermedizin und Pharmazie:

Was ist bei einer Bewerbung über "hochschulstart.de" zu beachten?

Eintritt frei!

05.
März

Treffpunkt Kreativwerkstatt

, Beginn 16:00–17:45 Uhr
Bezirksbücherei Herringen

Für Groß und Klein, für Jung und Alt findet jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.45 Uhr in der Bezirksbücherei Herringen eine "Do it yourself"- (DIY) Kreativwerkstatt statt. Bei den Treffen können Sie in netter Gesellschaft gemeinsam Basteln und Häkeln.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Teilnahme ist kostenlos!

05.
März

Pflegebedürftige Angehörige

, Beginn 16:00–18:00 Uhr
Agentur für Arbeit Hamm

Ein Pflegefall kann von einem Tag auf den anderen eintreten.

Diese Situation ist für viele Angehörige neu und bringt viele Probleme mit sich.

Hier kann die Wohn- und Pflegeberatung der Stadt Hamm weiterhelfen.

Inhalte der heutigen Veranstaltung sind:

• Der Pflegebedürftigkeitsbegriff

• Der Weg zum Pflegegrad und das Begutachtungsverfahren

• Leistungen der Pflegeversicherung und Finanzierungsmöglichkeiten

• Unterstützungs- und Entlastungsangebote

Nach telefonischer Vereinbarung unter 02381 17-8107 ist eine persönliche Beratung durch einen Mitarbeiter der Wohn- und Pflegeberatung der Stadt Hamm möglich.

​​​​​​​Eintritt frei!

05.
März

Vorlesestunde in der Bezirksbücherei

, Beginn 16:30–17:30 Uhr
Bezirksbücherei Bockum-Hövel

Die Bezirksbücherei Bockum-Hövel lädt herzlich zum letzten Vorlesenachmittag in diesem Jahr an jeden ersten Donnerstag des Montas von 16:30 – 17:30 Uhr ein. Frau Kownatzki freut sich auf zahlreiche junge Besucher im Alter zwischen fünf und zehn Jahren.

Die Teilnahme ist kostenlos! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

05.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

05.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

05.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 18:00–18:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

05.
März

Nienbrügge, Mark und die Gründung der Stadt Hamm aus archäologischer Sicht

, Beginn 19:00–21:00 Uhr
Technisches Rathaus, Raum A3.005

Zur Vorgeschichte und Gründung der Stadt Hamm 1226 sind nur wenige urkundliche Nachrichten erhalten. Das hat in den letzten 200 Jahren immer wieder zu heftigen Diskussionen geführt, insbesondere über das Gründungsjahr der Stadt. Auf der Strecke blieb bei den Forschungen meistens jedoch die Betrachtung der geografischen und technischen Probleme, die vom Stadtgründer Graf Adolf von der Mark geradezu meisterhaft in kürzester Zeit bewältigt wurden. Das Gelände „op dem Hamme“ musste baureif und vor allen Dingen verteidigungsfähig hergerichtet werden. Die Archäologie der letzten Jahrzehnte kann mit Untersuchungsergebnissen hierzu und zur weiteren Entwicklung der jungen Stadt einige spannende Erkenntnisse liefern.

Eine Kooperation von Stadtarchiv Hamm und Hammer

Geschichtsverein e. V.

05.
März

Nightwash 2020 (1. Show)

, Beginn 20:00–22:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

weiteres Infos folgen …

06.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 09:00–09:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

06.
März

Rehasport orthopädisch

, Beginn 10:00–10:45 Uhr
Physio & Ergo Fit Hamm GmbH - Gesundheitszentrum

Rehabilitationssport kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. (Für chronisch kranke Menschen, oder für Menschen, die auf dem Weg sind chronisch krank zu werden). Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt.

Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen / physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

Die Erfahrung zeigt, dass durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden zu erzielen ist. Sportliche Betätigung und regelmäßiges Training wird von den Krankenkassen als ergänzende Leistung zur Rehabilitation gefördert.

Die Qualität wird durch qualifizierte Übungsleiter sichergestellt. Art und Intensität des Rehabilitationssports wird anhand der Verordnung in enger Abstimmung zwischen den Ärzten und den zertifizierten Übungsleitern bestimmt.

Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!

Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger, i.d.R. von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein.

Vorherige Terminabsprache erforderlich!

06.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

06.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

06.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

06.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

06.
März

Wirtschaftsforum Westfalen

, Beginn 14:30–18:30 Uhr
Heinrich-von-Kleist-Forum

Seien Sie am 6. und 7. März 2020 beim 3. Wirtschaftsforum in Hamm exklusiv dabei und kommen Sie ins Gespräch mit Entscheidungsträgern und Vordenkern.

Das Wirtschaftsforum Westfalen versteht sich als Spitzentreffen von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Erklärtes Ziel ist es, sich zu den Perspektiven der nordrhein-westfälischen Wirtschaft auszutauschen und Netzwerke zu schaffen.

Das Forum, gegründet von Sascha Hellen und Franz Beckschäfer, ist eine Plattform des Dialogs und erörtert die aktuellen Entwicklungen in der Region, in Deutschland und Europa – und lädt sich hierzu namhafte Referenten ein. Der Teilnehmerkreis geht weit über Westfalen hinaus und bietet daher Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen.

Die Region Westfalen ist eine der stärksten deutschen Wirtschaftsstandorte. Kennzeichen der regionalen Wirtschaft sind ein breiter Branchenmix von mittelständischen Unternehmen, viele in Familienbesitz und inhabergeführt, Weltmarktführern und weiterverarbeitendem Gewerbe. Das Forum präsentiert auf der Bühne, in Keynote-Reden, Interviews und Diskussionen bekannte Impulsgeber, Vordenker und Querdenker aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Eine spannende Mischung in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung.

Eintrittspreis: 399,00 €

06.
März

Vorlesestunde in der Bezirksbücherei

, Beginn 15:30–16:15 Uhr
Bezirksbücherei Herringen

Jeden Freitag findet in der Bezirksbücherei Herringen eine Vorlesestunde für Kinder von 5 bis 10 Jahren statt. Die Vorleseaktion wird von ehrenamtlichen Helfern individuell vorbereitet.

Die Teilnahme ist kostenlos! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Personen, die Interesse daran haben, ehrenamtlich in der Bezirksbücherei vorzulesen, können sich direkt mit Frau Franz in Verbindung setzen.

06.
März

"The Best of"

, Beginn 16:00–20:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

06.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 17:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

06.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

06.
März

Varieté-Dinner "In 80 Gängen um die Welt"

, Beginn 19:30–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Die Hammer Tafelfreuden veranstalten von Februar bis April 2020 vier Varieté-Dinner „In 80 Gängen um die Welt“. Humorvoll, literarisch und musikalisch werden die Gäste bereits beim Einlass an „Bord“ zur Reise um die Welt begrüßt. Zwischen den Gängen werden sie höchst kurzweilig und abwechslungsreich unterhalten. „Nach dem Krimi-Quiz-Dinner in diesem Jahr möchten wir unseren Gästen für 2020 etwas Neues bieten. Diese ‚Reise‘ wird sowohl für die Gäste als auch für uns eine spannende Abwechslung“, erklärt Frederik Corall vom Restaurant Alte Mark.

Der „Crossover“-Tenor und Entertainer Christoph Alexander singt von Udo Jürgens bis Andrea Bocelli genussvolle Melodien aus den Ländern der ganzen Welt. Dabei singt und spielt er nicht nur als „Capitano Salvatore“ um Ihr Gehör, sondern vor allem, um Ihre Herzen zu erreichen.

Der Pantomime, Comedy- und Unterhaltungskünstler Christoph Gilsbach wird als „Butler George – Butler der Queen“ an Bord very british für die Gäste da sein und als Mime, Zauberer und Comedian gleichermaßen immer wieder in seiner Vielseitigkeit überraschen.

Der Kabarettist, Rezitator und Moderator Markus von Hagen wird als „literarisch-poetischer Koch Karl-Theodor von Speisenberg“ durch den Abend führen. Er wird nicht nur literarisch zur Höchstform auflaufen, wenn er uns in die Geheimnisse und Geschichten der Zutaten aus den unterschiedlichen Ländern entführt.

Die Eintrittskarten für das Varieté-Dinner gibt es für 69 € (inkl. 3-Gang-Menü) in den beteiligten Häusern. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn der Show, um 19 Uhr. Weitere Informationen unter www.variete-dinner.de

Varieté-Dinner „In 80 Gängen um die Welt“ in der Übersicht:

Freitag, 07.02.2020, 19:30 Uhr:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

Freitag, 28.02.2020, 19:30 Uhr:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

Freitag, 06.03.2020, 19:30 Uhr:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340, Thema: Österreich

Donnerstag, 23.04.2020, 19:30 Uhr:

maxigastro, Tel. 02381 1499007, Thema: Italien

07.
März

Mittelaltermesse

, Beginn 00:00 Uhr
Zentralhallen Hamm

„Premiere in Hamm: Zum ersten Mal findet hier in den Zentralhallen eine mittelalterliche Messe und Spektakel statt. Zwei Tage lang stellen fast 100 Handwerker- und Krämerstände ihre Waren und Produkte für die neue Saison aus. Da sage jemand, im Mittelalter gäbe es nichts Neues! Und ob...

Die Besucher können sich davon überzeugen, was die Meister in den langen Wintermonaten geschaffen haben und welch seltsame Waren die Krämer aus fernen Landen und anderen Zeiten herangeschifft und gekarrt haben.

Das bunte Markttreiben wird umrahmt von einem unterhaltsamen Programm für die ganze Familie. Für Gaukelei und Comedy sorgen Meistergaukler Lupus und Puppenspieler Fadenreych. Hinzu kommen noch das Duo Obscurum und die Spielleute Cradem Aventure. Das Programm - so das Versprechen des Marktmeisters - ist genau das Richtige für kalte Wintertage Anfang März. Für Speis und Trank sei bestens gesorgt und wie auf einer richtigen Messe gäbe es auch Sonderangebote und einen Winterschlussverkauf. Nur eben mittelalterlich.

Geplant ist auch ein Nachwuchswettbewerb für junge Bands und Solisten. Sündenfrei übernimmt die Spesen, zu gewinnen gibt es Geldpreise und Gigs.

Eintritt: 

Erwachsene 8,00 Euro, Kinder und historisch gekleidete Gäste 5,00 Euro, Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

 

07.
März

Wochenmarkt an der Pauluskirche

, Beginn 08:00–14:00 Uhr
Marktplatz an der Pauluskirche

Der Wochenmarkt an der Pauluskirche ist der Ort für Frische und Qualität sowie Treffpunkt in der Hammer Innenstadt. An drei Tagen in der Woche (Dienstag, Donnerstag und Samstag) bieten bis zu 48 Marktbeschicker ihre Produkte an.

www.hamm.de/wochenmarkt

07.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

07.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–17:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

07.
März

Wirtschaftsforum Westfalen

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Heinrich-von-Kleist-Forum

Seien Sie am 6. und 7. März 2020 beim 3. Wirtschaftsforum in Hamm exklusiv dabei und kommen Sie ins Gespräch mit Entscheidungsträgern und Vordenkern.

Das Wirtschaftsforum Westfalen versteht sich als Spitzentreffen von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Erklärtes Ziel ist es, sich zu den Perspektiven der nordrhein-westfälischen Wirtschaft auszutauschen und Netzwerke zu schaffen.

Das Forum, gegründet von Sascha Hellen und Franz Beckschäfer, ist eine Plattform des Dialogs und erörtert die aktuellen Entwicklungen in der Region, in Deutschland und Europa – und lädt sich hierzu namhafte Referenten ein. Der Teilnehmerkreis geht weit über Westfalen hinaus und bietet daher Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen.

Die Region Westfalen ist eine der stärksten deutschen Wirtschaftsstandorte. Kennzeichen der regionalen Wirtschaft sind ein breiter Branchenmix von mittelständischen Unternehmen, viele in Familienbesitz und inhabergeführt, Weltmarktführern und weiterverarbeitendem Gewerbe. Das Forum präsentiert auf der Bühne, in Keynote-Reden, Interviews und Diskussionen bekannte Impulsgeber, Vordenker und Querdenker aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Eine spannende Mischung in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung.

Eintrittspreis: 399,00 €

07.
März

Kinderkleider- und Spielzeugmarkt des Dietrich-Bonhoeffer-Kindergartens

, Beginn 10:00–12:30 Uhr
Von-Thünen-Halle

Am Samstag, 07.03.2020 lädt der Förderverein des Dietrich-Bonhoeffer-Kindergartens von 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr wieder zum Kindertrödelmarkt in die Von-Thünen-Halle ein.

Wer für sein Kind Saisonkleidung für die bevorstehende, wärmere Jahreszeit erwerben möchte, sollte sich den o.g. Termin unbedingt vormerken und schon frühzeitig die passende Bekleidung zum kleinen Preis kaufen. Doch nicht nur Kleidung, auch Spielzeug und andere Ausstattungsartikel für Babys und Kleinkinder können erstanden werden.

Um das Einkaufserlebnis speziell für werdende Mütter zu erleichtern, wird der Förderverein den Einlass für Schwangere bereits ab 09.30Uhr gewähren (ggf. Mutterpass mitbringen). Darüber hinaus bietet der Förderverein Kaffee, Kuchen und Waffeln an.

Es wird darum gebeten, auf das Tragen großer Taschen zu verzichten, da es sich bei der Veranstaltung um einen sogenannten Nummerntrödel handelt.

Wer gut erhaltene Frühling- oder Sommerkleidung, Spielzeug oder Baby-/Kinderausstattung verkaufen möchte, kann gegen ein Startgeld von fünf Euro und zehn Prozent des Verkaufserlöses eine Verkaufsnummer erwerben. Da die Anzahl der Verkäufer bzw. der Nummern begrenzt ist, sollten sich Interessenten frühzeitig mit ihren Kontaktdaten über folgende eMail-Adresse anmelden: FoerdervereinDiBo@gmail.com

Anmeldeschluss ist Dienstag, 03.03.2020.

Angemeldete Verkäufer können ihre Artikel am Freitag, 06.03.2020 in der Zeit von 07.30Uhr bis 10.30Uhr in der Von-Thünen-Halle abgeben.

Der Verkaufserlös kommt dem Förderverein des Kindergartens zugute. Die Einnahmen der Cafeteria gehen an eine Stiftung, die für das Kindergartenkind Stella Heiermann eingerichtet wurde, die wegen einer seltenen Erkrankung im Rollstuhl sitzt und für die ein umgebauter PKW dringend erforderlich ist.

07.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:00–14:00 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

07.
März

Schreibwerkstatt I des Schreibwettbewerbs "Haltung zeigen" des fsh

, Beginn 10:00–13:30 Uhr
Zentralbibliothek im Heinrich-von-Kleist-Forum

Dieses Jahr findet erneut der Schreibwettbewerb des fsh statt. Das diesjährige Motto lautet "Haltung zeigen".

Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr zwischen 14-24 Jahre alt seid und in einer Stadt mit der Postleitzahl 483XX, 58XXX oder 59XXX wohnt. Ihr könnt alle Textformen wählen, wichtig ist nur, dass ihr die Anzahl von 5000 Zeichen nicht überschreitet.

Das Besondere stellen dieses Jahr zwei Schreibwerkstätten mit der Slammerin Luise Frenztel dar. Mit ihrer Unterstützung feilt ihr an euren Texten und setzt sie gekonnt in Szene.

Wichtig ist hierbei zu sagen, dass ihr auch an dieser Schreibwerkstatt teilnehmen könnt, wenn ihr eure Texte nicht als Beiträge beim Wettbewerb einreichen möchtet. Ihr könnt also selbst entscheiden, welchen Nutzen ihr für die Schreibwerkstatt sieht!

Die erste Schreibwerkstatt findet am 22.02. sowie am 07.03. jeweils von von 10.00-13.30 Uhr in der Zentralbibliothek statt.

Die zweite Schreibwerkstatt hingegen ist am 29.02. von 10.00-17.00 Uhr im Kubus.

Der Wettbewerb endet am 30.04.2020!

Bis dahin könnt ihr eure Texte bei Pit Siedenberg im Kubus abgeben oder per E-Mail schicken.

Falls ihr Fragen habt oder euch anmelden möchtet, meldet euch gerne unter der E-Mail kubus@jugendkultur-hamm.net sowie telefonisch unter 02381 973 699 1/-6.

07.
März

Foto-Workshop – Nachts im Park

, Beginn 10:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Workshop für den sicheren Umgang mit Langzeitbelichtungen bei Nacht und mti verschiedenen Lichtquellen.

Samstag, 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Hauptkasse

Referent: Johann Kois (www.naturfoto-kois.de)

Teilnahmegebühr: 40 € + Parkeintritt, mind. 5 Teilnehmer

Bitte Kamera mit geladenen Akkus , genügend Speicherplazu, Stativ, Taschenlampe mitbringen.

Anmeldung: 02381 98210-32

 

07.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 11:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

07.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

07.
März

"The Best of"

, Beginn 11:00–16:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

07.
März

Triebkräfte

, Beginn 14:00–17:00 Uhr
HKB-Galerie am Maxipark

Gemeinschaftsausstellung des Hammer Künstlerbundes

Vernissage: am 8. Februar um 17.30 Uhr

Gezeigt werden in den Galerieräumen am Maxipark Malerei, Grafik, Skulpturen, Objekte und Installationen.

Zur Finissage am 15. März ab 15.00 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen.

Eintritt frei!

07.
März

Passion mit Bach

, Beginn 17:00–18:00 Uhr
Gemeindehaus des Erlöserzentrums

Dieses Konzert in der Passionszeit steht ganz im Zeichen von Kompositionen Johann Sebastian Bachs. So erklingen sämtliche Orgelstücke zur Passionszeit aus seinem "Orgelbüchlein" und alle Passionsstücke aus seinem "Schemellischen Gesangbuch".

Ausführende sind Lisa Frey - Sopran und Andreas Frey am Klavier und der Orgel.

Eintritt frei!

07.
März

Gemeinschaftsausstellung des hkb Triebkräfte

, Beginn 17:30 Uhr
Maximilianpark Hamm

Vernissage: 8.2. um 17.30 Uhr

07.
März

Foto-Workshop – Nachts im Park

, Beginn 18:00–22:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Workshop für den sicheren Umgang mit Langzeitbelichtungen bei Nacht und mit verschiedenen Lichtquellen.

Samstag, 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Hauptkasse

Referent: Johann Kois (www.naturfoto-kois.de)

Teilnahmegebühr: 40 € + Parkeintritt, mind. 5 Teilnehmer

Bitte Kamera mit geladenen Akkus , genügend Speicherplazu, Stativ, Taschenlampe mitbringen.

Anmeldung: 02381 98210-32

 

07.
März

Zucchini Sistaz - Musikkabarett: »Falsche Wimpern - Echte Musik«

, Beginn 19:30–22:00 Uhr
Gerd-Bucerius-Saal im Heinrich-von-Kleist-Forum

Um es gleich vorweg zu nehmen: Eine Matinee mit den Zucchini Sistaz ist kein Konzert. Es ist ein Ereignis. In »Falsche Wimpern – Echte Musik«, ihrem mittlerweile vierten Konzertprogramm, beweisen die Zucchini Sistaz auf unterhaltsame und eindrückliche Weise, dass aus »nur drei Damen« sehr wohl eine ganze Big-Band werden kann.

 

Mit der Eleganz vergangener Tage und dem Selbstbewusstsein von heute greifen die kokett frisierten Fräuleinz aus der Swing-Metropole Münster beherzt in die Saiten und begleiten ihren herausragenden Close-Harmony-Satzgesang kurzerhand einfach selbst: Während Jule Balandat souverän den Kontrabass beackert, liefert Tina La Werzinger den schmissigen Part dieser dualen Rhythmusgruppe an der Schlaggitarre, bisweilen sogar äußerst frappant an der Ukulele. Die besonders schwungvolle Bereicherung ist Schnittchen Schnittker, die virtuos an der Trompete mit einfällt und nach Lust und Laune auch mal zu anderem »Klimbim« wie Klarinette, Posaune, Flügelhorn und Akkordeon greift.

Die lockeren Mundwerke der drei kessen Mädelz schaffen es gekonnt, einen grünen Faden durch das bunte musikalische Treiben zu spannen .In einer erfrischenden Collage großer Swing-Melodien und brillant getexteter Eigenkompositionen im Stile der 40er Jahre gelingt es den Zucchini Sistaz, eine kurzweiliges und durch und durch erbauendes Programm zu gestalten. Selbst unbekannte Kleinode der Musikgeschichte werden in ihren Interpretationen immergrün und avancieren zu echten Evergreenz, die nicht mehr aus dem Gehörgang weichen möchten. Denn zwischen aufwändigen Frisuren und ambitioniertem Musizieren muss kein Widerspruch bestehen.

VHS in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt

 

Hamm zum Weltfrauentag 2020

Eintritt: € 13,10 / erm. € 10,90

 

Tickets
"Insel" - Verkehr & Touristik, Willy-Brandt-Platz 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 23400 - info@verkehrsverein-hamm.de
Kulturbüro der Stadt Hamm, Ostenallee 87 59071 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 17-5555 - Kulturbuero@stadt.hamm.de
Westfälischer Anzeiger, Widumstraße 12 59065 Hamm, Stadt, Telefon: 02381 105-477 -

08.
März

Mittelaltermesse

, Beginn 00:00 Uhr
Zentralhallen Hamm

„Premiere in Hamm: Zum ersten Mal findet hier in den Zentralhallen eine mittelalterliche Messe und Spektakel statt. Zwei Tage lang stellen fast 100 Handwerker- und Krämerstände ihre Waren und Produkte für die neue Saison aus. Da sage jemand, im Mittelalter gäbe es nichts Neues! Und ob...

Die Besucher können sich davon überzeugen, was die Meister in den langen Wintermonaten geschaffen haben und welch seltsame Waren die Krämer aus fernen Landen und anderen Zeiten herangeschifft und gekarrt haben.

Das bunte Markttreiben wird umrahmt von einem unterhaltsamen Programm für die ganze Familie. Für Gaukelei und Comedy sorgen Meistergaukler Lupus und Puppenspieler Fadenreych. Hinzu kommen noch das Duo Obscurum und die Spielleute Cradem Aventure. Das Programm - so das Versprechen des Marktmeisters - ist genau das Richtige für kalte Wintertage Anfang März. Für Speis und Trank sei bestens gesorgt und wie auf einer richtigen Messe gäbe es auch Sonderangebote und einen Winterschlussverkauf. Nur eben mittelalterlich.

Geplant ist auch ein Nachwuchswettbewerb für junge Bands und Solisten. Sündenfrei übernimmt die Spesen, zu gewinnen gibt es Geldpreise und Gigs.

Eintritt: 

Erwachsene 8,00 Euro, Kinder und historisch gekleidete Gäste 5,00 Euro, Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei.

 

08.
März

Sonderausstellung: Eiszeit Safari

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

Eine Ausstellung, die keinen kalt lässt!

Begleiten Sie uns auf die außergewöhnlichste Safari Ihres

Lebens! Kommen Sie mit uns ins Europa der letzten

Eiszeit und werden Sie Zeuge der ungeheuren Tierwelt

zwischen 30.000 und 15.000 Jahren vor heute!

Sie treffen nicht nur auf Mammuts, Wollnashörner,

Höhlenlöwen oder Riesenhirsche, sondern werden

auch einem Leben begegnen, das Sie sich so nie hätten

vorstellen können. Zwar werden Sie nicht auf Jeeps

durch die Savanne jagen, aber zusammen mit unseren

Scouts Urs und Lena begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour,

die Sie nicht vergessen werden. Und wir

versprechen Ihnen, dass Sie weder frieren noch schwitzen,

noch in lebensbedrohliche Situationen geraten

werden. Sie werden einfach nur fasziniert sein von diesem

Urzeitabenteuer für Jung und Alt.

Neben mehr als 60 lebensechten Tierrekonstruktionen,

Skeletten, Präparaten und Mitmachstationen gibt es

ein zusätzlich verfügbares Multimedia-Führungssystem

– wahlweise für Kinder oder für Erwachsene – so ist es

möglich, den ausgestellten „Zeitzeugen“ noch weitere

Geheimnisse und Geschichten zu entlocken, um so

noch tiefer in die Vergangenheit einzutauchen.

Selbstverständlich gibt es einen passenden Eiszeit-

Reiseführer und ein Kinderheft. So werden Erinnerungen

an diese spezielle Zeitreise auch nach der Rückkehr in den modernen Alltag lebendig bleiben.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung):

Erwachsene: 9,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte bzw. Kinder ab 5 Jahren: 7,00 Euro

Familienkarte 22,00 Euro (bis zu 2 Erw. und 3 Kinder)

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

08.
März

Sonderausstellung: "THE BEST OF ..." Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996-2019

, Beginn 10:00–18:00 Uhr
Gustav-Lübcke-Museum Hamm

THE BEST OF ...

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019

12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie bietet einen wunderschönen Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler zu einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm einzuladen und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen. In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "THE BEST OF ..." ist auch, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

 

Eintrittspreise (inklusive der Dauerausstellung): 

Erwachsene: 5,00 Euro

Ermäßigungsberechtigte/ Jugendliche ab 16 Jahre: 2,50 Euro

Kinder bis 15 Jahre: frei

Mitglieder des Museumsvereins: Eintritt frei

08.
März

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

, Beginn 10:30–12:30 Uhr
Galerie Kley

Stimmungsvoll und flüchtig zeigt der Dortmunder Künstler Wilhelm Frosting in seinen Ölmalereien und Aquarellen poetische Naturmomente. Mal üppig und intensiv, mal zart und behutsam – Frostings Œuvre ist geprägt von Landschaften, Blumen, Farben und dem Duft der Natur. Licht und Schatten, die sich im Laufe eines Tages stetig verändern, haben unmittelbaren Einfluss auf die modern-impressionistischen Werke und werden gekonnt inszeniert. Diese Art der Malerei strahlt vor allem eines aus: pure Atmosphäre, zu unserer Vernissage feinfühlig untermalt durch das Klavierspiel von Aaron Nachtigall.

Eröffnung

Wilhelm Frosting - Impressionist der Gegenwart

Sonntag, 1. März 2020, um 11.00 Uhr

Der Künstler wird anwesend sein.

Einführung: Petra Erdmann

Ausstellungsdauer: 1. März – 14. Juni 2020

Das Gespräch mit der Farbe: Folgen Sie der ungewöhnlichen Auffoprderung des Künstlers zu einem lyrischen Kunst-Dialog und werden Sie gemeinsam mit Wilhelm Frosting auf der Leinwand kreativ.

Termine: 14. März bzw. 13. Juni

Weitere Informationen unter www.galerie-kley.de oder rufen Sie uns an!

08.
März

Kulinarische Weltreise

, Beginn 11:00–22:00 Uhr
Landrestaurant Haus Splietker

Gastronomen blicken von Januar bis April über eigenen Tellerrand

In 80 Tagen um die Welt – dazu laden die Hammer Tafelfreuden alle Gäste vom 12. Januar bis zum 5. April 2020 in die Restaurants Alte Mark, Denkma(h)l!, Gasthof Hagedorn und Haus Splietker ein. Jedes Haus präsentiert in einem Zeitraum von je 20 Tagen eine spezielle Speisekarte mit kulinarischen Delikatessen eines ausgewählten Landes. Die Restaurants bieten über insgesamt 80 Tage verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aus Frankreich, Israel, Australien und Österreich an.

„In 80 Tagen um die Welt“ in der Übersicht:

12.01. - 02.02.2020:

Gasthof Hagedorn, Tel. 02381 64856, Thema: Australien

02.02. - 23.02.2020:

Alte Mark, Tel. 02381 980560, Thema: Frankreich

23.02. - 15.03.2020:

Haus Spliekter, Tel. 02385 2340. Thema: Österreich

15.03. - 05.04.2020:

Denkma(h)l!, Tel. 02381 1499007, Thema: Israel

08.
März

Ines Klich „…nur eine Bewegung von Licht! Eine unsichtbare Berührung…“

, Beginn 11:00–18:00 Uhr
Maximilianpark Hamm

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 1.3., 11.00 Uhr Glaselefant

In den meist großformatigen abstrakten Werken von Ines Klich dominieren die Emotionen, die Spontanität und die Farben. Farbe jedoch entsteht einzig aus Licht. Die Übertragung dieser Energien, als Interaktion mit dem Betrachter, ohne dass eine reale Begegnung stattfinden muss, bezeichnet die Künstlerin als unsichtbare abstrakte emotionale Berührung. Der Titel der Ausstellung ist inspiriert vom Schaffen des Österreichischen Lyrikers Hermann Josef Kopf († 24. August 1979).

08.
März

"The Best of"

, Beginn 11:00–16:00 Uhr
Stadthausgalerie

Künstlerinnen und Künstler der Stadthaus-Galerie von 1996 - 2019 / Werkausstellung vom 12. Januar bis 22. März 2020

Die 100. Ausstellung des Kulturbüros in der Stadthaus-Galerie ist der Anlass, eine Vielzahl der in den Jahren 1996 bis 2019 dort präsentierten Künstlerinnen und Künstler bei einer einmaligen Werkschau der aktuellen Kunst in der Stadt Hamm zu präsentieren und damit ihr künstlerisches Schaffen zu würdigen.

In der facettenreichen Schau werden Malereien, Zeichnungen, Lichtobjekte, Fotografien und Grafiken von mehr als 30 Hammer Kunstschaffenden gezeigt. Das Besondere von "The Best of ..." ist, dass die Schau zeitgleich an zwei Orten stattfindet - in der Stadthaus-Galerie und im Gustav-Lübcke-Museum. Gerade diese Doppelausstellung ist ein beeindruckender Beleg dafür, dass Hamm heute eine lebendige und kreative Kulturstadt mit großer Zukunft ist.

Eintritt frei!

08.
März

Triebkräfte

, Beginn 11:00–17:00 Uhr
HKB-Galerie am Maxipark

Gemeinschaftsausstellung des Hammer Künstlerbundes

Vernissage: am 8. Februar um 17.30 Uhr

Gezeigt werden in den Galerieräumen am Maxipark Malerei, Grafik, Skulpturen, Objekte und Installationen.

Zur Finissage am 15. März ab 15.00 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen.

Eintritt frei!

08.
März

Kindermusical: "Gut, dass einer hilft"

, Beginn 11:00–00:00 Uhr
Pauluskirche

Singschule an der Pauluskirche Hamm

Regie: Rebecca Engel

Musikalische Leitung: Kreiskantor Heiko Ittig

"Gut, dass einer hilft" wird wohl schon mancher in brenzliger Lage gedacht haben. So dachte sicher auch der Kaufmann, der auf Handelsreise unterwegs, fernab von Siedlungen und Menschen, von Räubern überfallen und verwundet zurückgelassen wurde. Wie durch Zufall nähern sich andere, die aber vorbeigehen, weder selber helfen noch Hilfe herbeiholen.

Wenn dann derjenige hilft, dem man es nicht zutraut oder von dem man es nie erwartet hätte, ist es wie ein Wunder. Wie diese Geschichte ausgeht, können Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter im Kindermusical der Singschule an der Pauluskirche erleben.

Eintritt frei!

 

Eine Veranstaltung im Kreativ.Quartier Hamm.Mitte

08.
März

Baudenkmal Zeche Radbod

, Beginn 14:00–15:30 Uhr
Treffpunkt: Grünfläche/Informationsstelen zwischen den Fördergerüsten

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat um 14 Uhr öffnet die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur im Rahmen einer Führung das Industriedenkmal Zeche Radbod in Hamm-Bockum-Hövel. Bei den Rundgängen unter die Fördergerüste und in das Maschinenhaus erfahren die Besucher allerhand Wissenswertes über die Geschichte des ehemaligen Bergwerks.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Ticket: 5,00 €

08.
März

herrH ist da: Kindermitmachkonzert für die ganze Familie

, Beginn 15:00–00:00 Uhr
Kulturrevier Radbod

herrH alias Simon Horn ist Kinderheld aus Berufung oder besser gesagt, ein Familiensoundtrack auf zwei Beinen. Er versteht die Welt der Kinder und Familien, kann diese in Worte fassen, dazu Töne finden und in mitreißende Songs verwandeln und gilt als Mitbegründer der Neuen Deutschen Kindermusik: zeitgemäß und kindgerecht!

Seine Musik hat in vielen Familien mittlerweile ihren ganz festen Platz. Ob im Kinderzimmer, im Auto, auf einem Konzert oder wo man sonst noch gemeinsam Musik hört – herrH ist festes Familienmitglied. Seine Geschichten lassen Kinderaugen leuchten und bringen Eltern zum Schmunzeln. Seine Beats sind druckvoll und vielfältig: Gekonnt mischt er von Elektro, Pop, Rock, Funk und HipHop alles was in die Beine geht und Herzen bewegt. Seinen Stil könnte man „modern“ oder „am Puls der Zeit“ nennen, aber wenn man die Kinder fragt, dann ist herrH einfach nur „in“ und „cool“.

Mit jeder Menge preisgekrönter Ohrwürmer bewegt er kleine und große Tanzbeine und lässt Herzen schneller schlagen. Jedes Konzert wird dabei zu einem einmaligen Erlebnis und zu einer Riesenparty mit “Kuscheltier-Stagedive” und hat alles, was zu einem ordentlichen Konzertbesuch – für einige kleine Menschen ist es das erste Konzert – dazugehört: Ein einmaliges KinderMitmachKonzert für die ganze Familie – Autogramme, Selfies und ein „High 5“ nach dem Konzert inbegriffen!

Einlass: 14.45 Uhr

Eintritt:

14,00 Euro (Tickets unter https://shop.herrh.com/produkte/20384-tickets-herrh-kulturrevier-radbod-hamm-am-08-03-2020)

08.
März

SV Westfalia Rhynern - Sportfreunde Siegen

, Beginn 15:00–17:30 Uhr
VIACTIV-ARENA im Papenloh

Fußball-Oberliga Westfalen, Spieljahr 2019/2020, 22. Spieltag

08.
März

Helios-Theater: "Der Elefant im dunklen Haus"

, Beginn 16:00–00:00 Uhr
Kulturbahnhof

Eine persische Geschichte nach Dschalaleddin Rumi für Menschen ab sechs Jahren

Fünf weise Gelehrte, die sich unentwegt streiten, werden von ihrem König auf eine Reise geschickt. Sie sollen herausfinden, was ein Elefant ist. Als sie das Tier finden, steht es im Dunklen. Die Gelehrten können sich nur durch Ertasten ein Bild machen.

Ein jeder tastet an anderer Stelle und so ist der Elefant für jeden etwas anderes: „Er ist eine Wand!“ – „Nein, er ist wie ein langer Arm!“ – … Wieder können sie sich nicht einigen und kehren zurück zum König. Dieser hört sich in Ruhe alles an und lächelt weise...

„Der Elefant im dunklen Haus“ erzählt von Irrtum und Streit und von der Notwendigkeit, nicht nur einen Teil des Ganzen anzuschauen.

Eine Veranstaltung im Kreativ.Quartier Hamm.Mitte

Eintritt:

Kinder / Jugendliche / Erwachsene: 5,50 Euro

Gruppen ab 15 Kinder: 5,00 Euro (vier erwachsene Begleitpersonen kostenlos)

Tickets
HELIOS Theater, Willy-Brandt-Platz 1d 59065 Hamm, Stadt, Telefon: - post@helios-theater.de