Aktuelle Nachrichten aus Hamm

Clever schenken - der digitale Gutschein für Hamm

Hamm-erleben.de präsentiert den ersten digitalen Gutschein für Hamm

Ab sofort wird Schenken kinderleicht - dem Finderportal hamm-erleben.de sei Dank.  Bei den teilnehmenden Händlern, Gastronomen und Dienstleistern können Sie elektronische Gutscheine erstehen. Überreicht werden können die Gutscheine dann entweder binnen weniger Sekunden digital per WhatsApp oder Email. Aber auch die analoge Variante über den hauseigenen Drucker ist möglich. 

So kann man anderen Menschen wirklich eine Freude bereiten. Und die Geschäftsleute, die an dem bundesweit einmaligen System teilnehmen, profitieren ebenfalls: Sie können so auch außerhalb der Öffnungszeiten via Internet Ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten und in Form eines Gutscheines verkaufen.

Das Handling der neuen digitalen Gutscheine ist dabei äußerst einfach: Der Beschenkte muss in dem betreffenden Geschäft einfach nur den Gutschein auf seinem Handy in elektronischer Form oder analog als Ausdruck vorweisen - schon kann er für den Gegenwert das einkaufen, was er wirklich benötigt.

Hier geht es zur Übersicht aller bisher teilnehmenden Geschäfte in Hamm.

Sie sind Unternehmer oder Gastronom in Hamm und würden auch gerne digitale Gutscheine  anbieten? Dann schreiben Sie uns an die E-Mail portalmanager@hamm-erleben.de oder rufen direkt Ihren Ansprechpartner Christian Engel unter 02381 105-321 an.

So einfach funktioniert der neue digitale Gutschein für Hamm
So einfach funktioniert der neue digitale Gutschein für Hamm
© Rother

Mit Glühwein dem Regen trotzen: Gute Bilanz für Weihnachtsmarkt

So richtig weihnachtlich war das Wetter in diesem Jahr nicht – das machte sich beim Weihnachtsmarkt an der Pauluskirche durchaus bemerkbar. Am Samstag endet er für dieses Jahr.

Auch wenn die Händler die Regentage beklagten, insgesamt zeigte sich der Großteil zufrieden mit dem diesjährigen Markt. Besonders den Kindern auf der Eisbahn machte das Schmuddelwetter nichts aus. 

Glühbier zieht Besucher zum Alm-Hof

Eher zurückhaltend äußert sich Johann Burghard vom Alm-Hof: „Es lief dem Wetter entsprechend. Teilweise kamen schon extrem wenig Besucher.“ Die Stammkundschaft bliebe treu und ließe sich auch vom schlechten Wetter nicht abbringen. Besonders gut wurde das Glühbier verkauft, das auf dem Hammer Weihnachtsmarkt einzigartig ist. Überwiegend werde es in den Skigebieten der französischen Alpen serviert – oder eben auf dem Hammer Weihnachtsmarkt. 

Regen macht die Eisbahn kniffliger

Für die Eisbahn war das Wetter kein Hindernis. Es seien immer sehr viele Leute gekommen, denn „Kinder wollen trotzdem Spaß haben“. Oft kamen Besucher aus anderen Städten oder sogar aus Frankreich, sagten die Eisbahn-Mitarbeiter Feyza Colak, Maximilian Willems und Tobias Filthaut. Der Regen habe sogar einen Vorteil: Die Bedingungen sind perfekt für bereits gutfahrende Schlittschuhläufer. 

Westend erfolgreich wie letztes Jahr

Gut besucht war auch das „Westend“, im Zelt war es bei Regen angenehmer für die Besucher. „Eigentlich war es erfolgreich wie jedes Jahr“, sagte Michael Jagodzinski. Sehr gut angekommen seien neben den Klassikern, wie Glühwein, der „Heiße Tango“, Kakao versetzt mit Licor 43. 

Bigos war ein Renner

Bei den Brüdern Patrick und Marcel Scholtysik vom Partyservice Scholtysik waren Bigos und Grünkohl wie jedes Jahr der Renner. Daran konnte auch der Regen nichts ändern. „Zur Mittagszeit kamen wie jedes Jahr viele aus den Büros zu uns“, sagte Patrick. 

Weihnachtsmarkt wird jedes Jahr schöner 

Jil Kreuz und ihre Tochter Josie vom Bistro Antonio, die auch das kleine Karussell betreiben, hatten diesmal auch Poffertjes im Angebot. Das sei gut angekommen, so Kreuz, müsse sich jedoch für die nächsten Jahre noch mehr rumsprechen. Das Karussell lief auf Grund des schlechten Wetters nicht gut, insgesamt sei sie jedoch zufrieden. „Der Weihnachtsmarkt wird immer schöner, wir haben in diesem Jahr auch eine neue Holzhütte“, so Kreuz.

© picture alliance / dpa

Zeit der Weihnachtsmärkte: Termine und Zeiten für Hamm

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche Weihnachtsmärkte in den Hammer Stadtteilen. Wir haben 24 gefunden und chronologisch aufgearbeitet. Alle wichtigen Infos, Daten und Zeiten finden Sie hier:

18. und 19. November: Vorweihnachtlicher Markt des SVF Herringen, Clubhaus SVF Herringen an der Schachtstraße (jeweils 15 bis 20 Uhr)

25. November: 21. Herringer Weihnachtsmarkt mit Lichterbummel, Alter Bauhof (14 bis 20 Uhr)

26. November: 44. Missionsbasar Pfarrheim St. Pankratius, An der Pankratiuskirche/Heilig Geist (8.30 bis 17 Uhr)

27. November bis 23. Dezember: Weihnachtsmarkt in der Innenstadt mit Eisbahn, Pauluskirche/Marktplatz/Bahnhofstraße (sonntags bis donnerstags 12 bis 20 Uhr, freitags und samstags 12 bis 21 Uhr; Gastronomie sonntags bis donnerstags 12 bis 21 Uhr, freitags und samstags 12 bis 22 Uhr)

28. bis 30. November: Weihnachtlicher Kreativ-Hobbymarkt im EVK, Werler Straße 110 (Dienstag und Mittwoch von 8 bis 18 Uhr, Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr)

1. bis 3. Dezember: 25. Weihnachtsmarkt im Maximilianpark (Freitag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Samstag von 11 bis 19 Uhr)

2. Dezember: 5. Weihnachtsmarkt Ostwennemar, Schützenplatz Mennenkamp (11 bis 19 Uhr)

2. Dezember: 23. Osttünnener Weihnachtsmarkt, Davidisstraße (Platz vor der alten Schule) (14 bis 21 Uhr)

2. Dezember: 3. Weihnachtsdorf Werries, Schützenheim, Am Wellenbad 28 (11 bis 19 Uhr)

2. Dezember: 7. TVG Weihnachtsdorf, Hermann-Juckenack-Vereinsgelände, Sportplatz Ackerstraße 32 (ab 14 Uhr)

2. Dezember: Weihnachtsmarkt beim TuS 1859, Rietzgartenstraße 46 (17 bis 23 Uhr)

2. und 3. Dezember: Weetfelder Weihnachtsmarkt, Landgasthaus Mausefalle (Samstag ab 16 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr)

2. und 3. Dezember: 11. Ambrosius Weihnachtsmarkt, Schloss Oberwerries (Samstag 13 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr)

3. Dezember: "Der besondere Weihnachtsmarkt", Klinik für Manuelle Therapie (11 bis 17 Uhr)

3. Dezember: 12. Adventlicher Markt Christuskirche (11 bis 18 Uhr; 11 bis 12 Uhr Familiengottesdienst, anschließend Markt bis etwa 18 Uhr)

3. Dezember: Stephanusmarkt, Stephanusplatz/Stephanuskirche (11 bis 18 Uhr; 11 Uhr Messe)

3. Dezember: 24. Westtünner Weihnachtsmarkt, Von-Thünen-Halle (11 bis 18 Uhr)

9. Dezember: 28. Weihnachtsmarkt Rhynern, Alte Salzstraße/Reginenstraße (11 bis 20 Uhr)

9. Dezember: 5. Lecher Weihnachtsmarkt Hof Suchanek-Stempel (13 bis 19 Uhr)

9. und 10. Dezember: 5. Adventszauber auf Brauhof Wilshaus (Samstag 13 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr)

9. und 10. Dezember: Weihnachtsdort im Altenheim St. Josef, Buschkampfstr. 3-5, Herringen (jeweils 14 bis 18 Uhr)

10. Dezember: 6. Heessener Adventsmarkt, Am Brokhof 9. Dezember: 13 bis 20 Uhr (11 bis 19 Uhr )

16. Dezember: 9. Weihnachtsmarkt Schloss Ermelinghof, rund um Schloss Ermelinghof (14 bis 22 Uhr, mit Night Glow)

16. und 17. Dezember: 25. Uentroper Weihnachtsmarkt, Fläche um die Giesendahlhalle (Samstag 13 bis 19 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr)

17. Dezember: "Hunde-Weihnachtsmarkt", Schützenhalle Westtünnen, Hubert-Westermeier-Straße 1 (10 bis 17 Uhr)

 

 

Ein Transparent weist auf die anstehende Neueröffnung an der Dortmunder Straße. © Szkudlarek

Sandwiches statt Currywurst: "Subway" ab Dezember in Herringen

Nach rund fünf Jahren wird es in Hamm wieder eine Subway-Filiale geben. Für die Neueröffnung auf der Dortmunder Straße in Herringen sucht der beliebte Sandwich-Anbieter aktuell Personal. Betrieben wird die Filiale von einem Bielefelder.

Die Nachricht der Neueröffnung war am Wochenende eines der besonders angesagten Themen in den Hammer Social-Media-Kanälen. Allein auf der Facebookseite "Hammer helfen Hammer!!!" wurde das Thema mehrere hundert mal geteilt und kommentiert - zumeist positiv. So schreibt eine Userin zum Beispiel: "Geil. Ich muss immer bis nach Dortmund fahren. Und dann ist es fast vor meiner Tür." Und eine andere: Lecker, lecker. Also ich freu mich drauf. Hoffentlich bleibt er auch!!" Ein anderer User zeigt sich indes skeptisch: "Bei den Preisen wird der sich nicht lange halten."

Ab Dezember 2017 wird die Fastfoodkette nach rund fünfjähriger Abstinenz also wieder im Hammer Stadtgebiet zu finden sein. Die erste Subway-Schließung gab es im City-Center am Westring in der Stadtmitte. Mit der Schließung der Filiale an der Römerstraße in Bockum-Hövel hatte sich das Unternehmen im Jahr 2012 komplett aus dem Stadtgebiet verabschiedet. Die Filialen wurden unter dem Namen "Mr. Sub" weitergeführt.

Eröffnung in der ersten Dezemberhälfte

Die Fenster des Gebäudes in Herringen sind inzwischen abgehängt, im Innern sind Handwerker zugange. Die Eröffnung ist in der ersten Dezemberhälfte geplant, wie Henning Lauenroth auf WA-Nachfrage berichtet. Das genaue Datum hänge noch von Faktoren wie Personalsuche, Umbauten und Inventar ab. Der 50-Jährige aus Bielefeld wird die Subway-Filiale im Sinne der Firmenphilosophie als Frachisenehmer - also in Eigenverantwortung - betreiben.

Für Lauenroth ist es die erste Subway-Erfahrung: Der Bielefelder kommt ursprünglich zwar "aus der Gastronomie", war aber zuletzt rund 15 Jahre "im Einzelhandel" tätig. Seinen Wohnsitz wird der Familienvater nicht nach Hamm verlegen, wie er sagt; gleichwohl werde er aber vor allem in der Anfangszeit vor Ort präsent sein.

Aktuell sucht Lauenroth, der den Standort Herringen in Abstimmung mit dem Unternehmen mit Blick auf passendes Potenzial selbst gesucht und gefunden hat, geeignetes Personal. Die Resonanz darauf sei "ziemlich gut", vor allem seit er am Samstag ein entsprechendes Plakat aufgestellt habe. Zwischen 10 und 15 Mitarbeiter will er demnächst beschäftigen; das Verhältnis von festen Angestellten und Minijobbern sei noch offen, daher könne er noch keine verbindliche Zahl nennen.

Geöffnet sein wird das Ladenlokal in der Anfangszeit voraussichtlich zwischen 9 und 23 Uhr. Mit Blick auf den Berufsverkehr könne das morgens aber noch variieren. Lauenroth: "Wir würden gern das Kaffeegeschäft forcieren." Und am Wochenende können die Zeiten durchaus auch noch verlängert werden.

Vorgänger "Curry Revolution" blieb zwei Jahre

An dem Standort an der Dortmunder Straße - schräg gegenüber von Burger King - hatte sich zuletzt "Curry Revolution" versucht. Im Oktober 2015 mit großen Ambitionen eröffnet, hielt der Currywurst-Spezialist nur etwa zwei Jahre durch. Vor "Curry Revolution" hatte "Eislers Pommesbude" an der Dortmunder Straße viele Jahre lang klassische Schnellimbiss-Kunden bedient.

Größte Fastfoodkette der Welt

Nach Angaben von Wikipedia ist Subway seit Ende 2010 die Fastfoodkette mit den weltweit meisten Restaurants. Mehr als 23.000 sollen es sein. Im deutschsprachigen Raum ist Subway seit Ende der 1990er Jahre vertreten.

Die Produktpalette umfasst in erster Linie Sandwiches, Wraps und Salate. Die Sandwiches werden einzeln auf Bestellung in Sichtweite zubereitet.

Black Friday am 24. November 2017

Bei Schnäppchenjägern ist er sehr beliebt, und das mittlerweile nicht nur in den USA - der Black Friday. Seit Jahrzehnten können die US-Amerikaner an diesem besonderen Freitag nach dem Thanksgiving-Fest nach äußerst günstigen Angeboten Ausschau halten.

Der Name Black Friday soll dadurch entstanden sein, dass bereits in den 60er Jahren an den Tagen nach dem amerikanischen Erntedankfest die shoppingbegeisterten Menschenmengen wie eine „schwarze Masse“ durch die Geschäftsstraßen zogen. Außerdem können Geschäftsleute am Ende dieses Tages besonders hohe Einnahmen verzeichnen und damit „schwarze“ Zahlen schreiben.

Einkaufen lohnt sich auch heutzutage am Black Friday, denn die Einzelhändler gewähren besonders hohe Rabatte und sorgen für ein ungetrübtes Shopping-Erlebnis.

Nach und nach hält der Black Friday auch bei uns Einzug. So gibt es schon zahlreiche Online-Händler, die auf diesen Zug aufgesprungen sind und 24 Stunden lang ebenfalls drastische Sonderangebote und Schnäppchen bereithalten.

Angelehnt an das amerikanische Vorbild findet man auch in Hamm ähnliche Aktionen, so zum Beispiel der „Super Friday“ bei Ballsportdirekt oder der „Black Price Day“ im Allee-Center.

ImBau - Baufachmesse startet am 17.02.2017

Die ImBau 2017 lockt wieder in die Zentralhallen

Zahlreiche Aussteller präsentieren auch in 2017 wieder rund um die großen Themen Sanieren, Renovieren oder An- und Ausbauen. Die Besucher haben vom 17.02. - 19.02.2017 die Gelegenheit sich umfassend an den Messeständen zu informieren. Wie auch bei der ImBau 2016 wird in diesem Jahr der Garten wieder mit in die Messehalle einziehen und bietet eine große Auswahl an Ideen zur kreativen Gestaltung.
 

Energie - Einsparungen
Energie - geschickt nutzen

Auch Heizung, Sanitär sowie Energieeinsparungen im Haushalt werden dieses Jahr wichtige Themen auf der ImBau sein. Interessante Vortragsprogramme runden das Ausstellerangebot optimal ab. Bei der ImBau 2017 bekommen Sie wichtige Informationen zu Öl-, Gas-, Solar- und Pellettanlagen sowie Photovoltaik. Die Profis bieten Ihnen dabei eine ausführliche und kompetente Beratung vor Ort in den Zentralhallen.
 

Besucherinfos

Vom 17.02. - 19.02.2017 zwischen 11.00 - 18.00 Uhr hat die ImBau Messe 2017 geöffnet. Kostenlose Parkplätze sind ausgewiesen. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5.- Euro, ermäßigt 3.- Euro und Kinder bis zu 6 Jahren erhalten freien Eintritt.

Krimi-Cops in Hamm

Die Gewerkschaft der Polizei Hamm ( auch hier zu finden: facebook.com/gdphamm ) möchten helfen - und zwar dem "Weißen Ring Hamm" am Tag des Kriminalitätsopfers.

Gemeinsam mit den Stadtbüchereien Hamm und der VHS Hamm veranstaltet die GdP  genau an diesem Tag, 22. März um 20.00 Uhr, eine Benefiz-Lesung der "Krimi-Cops" im Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm.

Die Krimi-Cops sind Polizeibeamte, die ihre Leidenschaft als Krimi-Autoren entdeckt haben und mit ihren Büchern und Lesungen sehr erfolgreich sind (www.krimi-cops.de)

Der Reinerlös des Abends geht komplett an den Weißen Ring Hamm. "Wir hoffen", so die Initiatoren, "dass der Gerd-Bucerius-Saal mit fast 250 Plätzen voll wird!"

Eintrittskarten gibt's für 5,- Euro bei der Poststelle des Polizeipräsidiums Hamm an der Grünstraße sowie bei den Geschäftsstellen von VHS und Zentralbücherei Hamm.

Giant Rooks begeistern als Support von Kraftklub

Luxemburg/Hamm - Die Hammer Band Giant Rooks setzt ihren Höhenflug inzwischen auf internationaler Bühne fort. Am Donnerstagabend begeisterte das Quintett in Luxemburg 1200 Fans im Vorprogramm von "Kraftklub".

Als Felix Brummer im ausverkauften „den Atelier“ in Luxemburg die Bühne betrat, war die Luft schon stickig und aufgeladen. Die 1200 Zuschauer pfiffen und johlten, doch der Sänger von Kraftklub, einer der momentan angesagtesten Bands der Republik wollte nur seine Vorband ankündigen.

„Ich muss euch eine kleine Geschichte erzählen“, holte Brummer ein wenig aus, um zu erklären, wie ausgerechnet die Hammer Formation Giant Rooks in seinem Vorprogramm landete und ließ die Fans wissen, dass Kraftklub die jungen Hammer bei einem Besuch in ihrem Lieblingsklub in Chemnitz gesehen haben und so gut fanden, dass sie sie spontan gefragt haben, ob sie nicht Lust hätten, bei ein paar Konzerten ihrer Europa-Tournee als Support dabei zu sein. Sie hatten. Und wie: Die Aufforderung des Kraftklub-Sängers an die Fans, der Band gut zuzuhören, war nicht wirklich nötig.
Giant Rooks aus Hamm begeistert in Luxemburg

Vom ersten Ton an war der Auftritt der fünf Hammer Frederik Rabe, Finn Schwieters, Luca Göttner, Jonathan Wischniowski und Finn Thomas ein voller Erfolg. Nach einem 30-minütig flirrenden Konzert in dem Luxemburger Club hatten die „Rooks“ zahlreiche neue Freunde gefunden und durften anschließend sogar gemeinsam mit dem fulminanten Hauptakt auf der Bühne stehen, um zusammen den „Blitzkrieg Bop“ von den Ramones zu zelebrieren.

Schon am Freitagabend gibt es eine Zugabe. Im „Alten Schlachthof“ in Eupen (Belgien). Wieder mit Kraftklub. Wieder ausverkauft. Und sicher wieder ein Erlebnis.

"Fitness & Co" und "Lifestyle" beleben die Hammer Südstraße

Hamm-Mitte - Auf der Südstraße hält neues Leben Einzug. Zwei Leerstände in Ladenlokalen sind beseitigt, und auch die Umbauarbeiten im ehemaligen „Jonathan“ (später „St. Louis“) gehen voran.

Hier wird ein türkisches Spezialitätenrestaurant eröffnen. Auch „um die Ecke“ an der Königstraße tut sich etwas. Zum 1. Mai will in den Räumen des ehemaligen Kopierladens die Galerie Helbing (Ritterpassage) mitsamt Café einziehen.
EMS-Training auf der Meile

Seinen insgesamt sechsten Standort und den ersten in Hamm eröffnete Fitness & Co. am vergangenen Samstag an der Südstraße 20. Damit gehört Fitness & Co. nach eigenen Angaben zu den ersten Anbietern von EMS-Training (Elektro Muskel Stimulation) in Hamm.

Das Training kommt aus dem Reha-Bereich und der Astronautik und verspricht einen enormen Trainingseffekt in nur 20 Minuten pro Woche. „Diverse Studien belegen die Effektivität“, sagt Geschäftsführer Matthias Jagoda. So ließen sich laut Jagoda mit 20 Minuten nur einmal die Woche mehrere Stunden im Fitnessstudio ersetzen.

Zudem findet das EMS-Training jedes Mal mit Begleitung eines geschulten Personaltrainers, unter anderem mit Filialleiterin Gloria Hempel, statt. Nach dem schnellen Ein- und Auszug von Sport Surmann stand das Ladenlokal längere Zeit leer.

Geschenkartikel, Damen-Oberbekleidung aus Italien, Modeschmuck, ein kleines Büchersortiment und Dinge für den täglichen Bedarf vom Feuerzeug bis zur Grußkarte gehören zum Angebot im neuen Geschäft „Lifestyle“ an der Südstraße 43. Auch Schreibwaren hält Geschäftsführer Wolfgang Dröge in einem gesonderten Bereich für die Kundschaft bereit.

1211 Unterschriften gegen Volksbank-Schließung in Uentrop

Uentrop - Exakt 1211 Unterschriften übergab Uentrops CDU-Chef, Peter Oberg, begleitet von Bezirksvorsteher Björn Pförtzsch und sechs weiteren CDU-Mitgliedern, am Donnerstag an die beiden Hammer Volksbank-Chefs, Manfred Korte und Burkhard Reher.

Ihr Anliegen: Das Kreditinstitut möge den Beschluss zurücknehmen, die Filialen in Uentrop und Ostwennemar zu schließen. Oberg befürchtet, dass erneut ein Stückchen Infrastruktur im Dorf sterben könnte. Die beiden Banker nahmen sich über eine Stunde Zeit, den Argumenten der Uentroper zu lauschen.

CDU-Chef Oberg nannte die Gründe, die gegen die Schließen sprechen. Weite Wege müssten die Kunden zur nächstgelegenen Filiale gehen, um eine Überweisung zu tätigen oder Bargeld abzuheben. Vor allem ältere Kunden seien davon betroffen, denn sie seien zum einen nicht mehr so mobil, und zum anderen seien sie in der Regel nicht bereit, sich auf Online-Banking einzulassen.

Beratung vor Ort würde wegfallen

Und, so Oberg: „Vor allem fehlt uns hier die Beratung für Menschen, die nicht mobil sind, denn die Busse fahren hier draußen auch nicht alle Nase lang.“ Daher sei auch ein Bankautomat wie der der Sparkasse an der Soester Straße nicht wirklich hilfreich. 

Zugleich erinnerte Uentrops CDU-Chef an die Schließung der Sparkassenfiliale vor einigen Jahren: „Damals hat die Volksbank plakatiert: ,Wir bleiben im Dorf’, und jetzt gehen sie doch weg.“ Auf die damalige Plakataktion hätten ihn viele Uentroper angesprochen: „Das haben die Menschen nicht vergessen.“

Volksbank Hamm muss sparen

Das habe auch er nicht vergessen, sagte der stellvertretende Hammer Niederlassungsleiter, Burkhard Reher, aber das sei 13 Jahre her, und damals habe man eine anhaltende Niedrigzinsphase wie derzeit nicht vorhersehen können. Und die zwinge sein Kreditinstitut dazu, zu sparen. 

Er sagte zu, man werde sich Gedanken darüber machen, wo die Bank in Uentrop einen Geld- und Serviceautomaten aufstellen könnte: „Entwickeln Sie kreative Ideen, wer das Volksbank-Gebäude künftig nutzen könnte, dann können wir dort die Automaten hinstellen.“

Filialen nicht mehr finanzierbar 

Der Hammer Niederlassungsleiter Manfred Korte stellte klar, dass Filialen, in denen Mitarbeiter auf Kunden warten, an den beiden Standorten nicht mehr finanzierbar sind, bot aber in Sachen Beratung an: „Machen Sie einen Termin, und unsere Mitarbeiter kommen auch zu Ihnen nach Hause.“ 

Was Ostwennemar angeht, sah Korte kaum Möglichkeiten, auch nur einen Automaten aufzustellen.

Neuigkeiten aus den Unternehmen

  • Erlebnistherme Maximare

    FrauenSaunaAbend am Mo., 23. April 2018, von 18-24 Uhr

    Unser Frauen-Spezial im Frühjahr 2018: FrauenSaunaAbend ab 18 Uhr inkl. Bauchtanz von und mit Bianca Stücker. Nach 22 Uhr Nacktbaden im 33°C warmen Außenbecken.

  • Café Mare im Maximare

    Neue Frühlingskarte im Café Mare

    Probiert doch mal den gefüllten Wrap mit Putenstreifen, das Fischtrio des Tages oder den vegetarischen Burger. Einfach vorbeischauen & schlemmen. Öffnungszeiten Café Mare: täglich von 9-19Uhr.

  • Brokbals am Markt

    Gartengeräteausstellung eröffnet

    Liebe Kunden, unsere Gartengeräteausstellung ist eröffnet und zum Hammer Frühlingsfest am 08.04.2018 haben wir tolle Angebote. Auf alle Elektro- und Benzinrasenmäher von Wolf-Garten aus den Modelreihen Expert-Elekto und Expert-Omega gibt es an diesem Tag 20 % Rabatt und für alle Kunden haben wir an diesem Tag, ab einem Einkauf von 50 Euro, ein Überraschungsgeschenk.

  • Sparkasse Hamm

    Chartiy-Lauf am Sonntag, 15. April 2018 - jetzt noch anmelden!

    Am Sonntag, 15. April findet zum zweiten Mal der Charity-Frühlingslauf statt, dessen Erlös komplett der Aktion „Menschen in Not“ zu Gute kommt. Um 11.00 Uhr wird der Startschuss an der Waldbühne für den 6,6 km langen Rundkurs geben, der gejoggt oder gewalkt werden kann. Bitte melden Sie sich online unter www.osc-hamm.de an.

  • Stadtwerke Hamm

    Unser Produkt des Monats im Energiespar-Shop: Trinkbecher To Go

    Eine unbedachte Bewegung und zack! – Der Kaffeebecher kippt um und zerstört die wichtigen Dokumente auf Ihrem Schreibtisch. Mit dem Mighty Mug kann das nicht passieren!

    „Der Becher, der nicht umfällt“ saugt sich dank seiner Smartgrip-Technologie auf flachen Oberflächen fest, sodass er nicht umgeworfen werden kann. Mehr erfahren: https://shop.stadtwerke-hamm.de/mighty-mug-to-go.html

  • SchickiMicky

    Ostergeschenke

    Der Osterhase arbeitet eng mit SchickiMicky zusammen...

    Schöne Ostergeschenke für die Kleinen finden Sie bei uns ...

  • Caldea Therapie & Training

    PRÄVENTIONSKURSE ab April 2018

    Nach Ostern starten die neuen Präventionskurse:

    * Funktionelles Training

    * Caldea Training (an med. Geräten)

    * Laufen für Einsteiger

    * Yoga

    Alle Kurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen bis zu 80% bezuschusst. Jetzt informieren und anmelden! Tel. 33 90 50